Wettbewerb für smarte Heldinnen und Helden

Logo: Stiftung Digitale Chancen Logo: facebook

Ausschreibung

Im Jahr 2017 will der Smart Hero Award unter dem Schwerpunktthema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ ein Zeichen setzen für ein offenes und pluralistisches demokratisches Miteinander.

Unsere vielfältige Gesellschaft ist Bereicherung und Herausforderung zugleich. Dies spiegelt sich auch im Netz und in sozialen Medien wider. Das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in Vereinen, Organisationen, Kulturprojekten und privaten Initiativen ist ein wesentlicher Baustein für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Menschen, die sich vor Ort einbringen, anderen helfen und das Miteinander gestalten, bauen Brücken und überwinden Gräben. Durch ihren Einsatz lenken sie die Aufmerksamkeit auf Herausforderungen und deren Bewältigung, sie fördern Akzeptanz und ermöglichen Teilhabe.

Soziale Medien ermöglichen es, Menschen direkt anzusprechen, ihr Interesse zu wecken und sie zum Handeln zu überzeugen. Die Stiftung Digitale Chancen und Facebook Deutschland verleihen den Smart Hero Award 2017 erneut an Menschen und Organisationen, die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen. Smart steht dabei für den klugen Einsatz von Social Media für Anerkennung, Respekt und Toleranz.

Bewerbung und Vorschlag

Smarte Heldinnen und Helden zeichnen sich durch ihren Einsatz für demokratische Werte und soziales Miteinander aus. Sie gestalten ihre Umgebung und die Gesellschaft aktiv mit und nutzen soziale Medien gezielt für mehr Anerkennung, Respekt und Toleranz.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, bewerben Sie sich jetzt um den Smart Hero Award. Sie können auch Projekte und Initiativen vorschlagen, die Sie selbst für auszeichnungswürdig erachten.

Der Smart Hero Award 2017 wird in den folgenden Kategorien vergeben:

  • Für eine offene und pluralistische Gesellschaft - Gegen Ausgrenzung
    Projekte und Initiativen, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen.


  • Stark sein, trotz ...
    Projekte und Initiativen, die sich für und mit Menschen mit Erkrankung, Behinderung und anderen Handicaps engagieren.


  • Einsatz für die Rechte von ...
    Projekte und Initiativen, die sich für die Rechte von bestimmten Gruppen einsetzen.


  • Generationsübergreifendes Miteinander
    Projekte und Initiativen, bei denen sich junge Menschen für und mit älteren Menschen engagieren sowie solche, bei denen sich ältere Bürgerinnen und Bürger für und mit jungen Menschen engagieren.

Die Ausschreibung richtet sich im Jahr 2017 insbesondere auch an Kulturschaffende mit Bezug zum Schwerpunktthema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“.

Die Einreichungsfrist beginnt am 10. Januar und endete am 12. März 2017.

Die Bewertung

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt im Rahmen eines mehrstufigen Verfahrens durch die Stiftung Digitale Chancen mit Unterstützung von Expertinnen und Experten. Dabei wird ein standardisierter Kriterienkatalog zugrunde gelegt, der auf der Basis messbarer Faktoren sowie langjähriger Erfahrungen in der Beurteilung von sozialem Engagement und Mediennutzungsverhalten entwickelt wurde. Bewertet wird der kluge Einsatz von Social Media anhand von Kriterien für Idee und Konzept, Zielgruppenansprache, Wirksamkeit, Kreativität sowie Nachhaltigkeit der Initiativen und Projekte. Die Konformität der Aktivitäten mit geltendem Recht gilt als Voraussetzung für die Teilnahme und eine mögliche Prämierung.

Die Experten

Anhand des Bewertungsverfahrens werden durch das Team der Stiftung die Beiträge festgestellt, die die Wettbewerbsanforderungen in hohem Maße erfüllen. Die so ermittelten Beiträge werden anschließend durch ein Expertengremium beurteilt, das auf der Basis eigener Expertise eine Auswahl von Beiträgen für die Juryentscheidung nominiert.

Die Jury

Eine hochrangig besetzte Jury wählt aus den Nominierten die Smart Heros in den verschiedenen Kategorien aus. Parallel dazu entscheidet die Öffentlichkeit mittels Online-Voting über die Vergabe eines Publikumspreises unter allen Nominierten.