Rückblick - Die Gewinner 2014

03
DEZ
2014
Preisträger, Nominierte und Ehrengäste bei der Verleihung des Smart Hero Award 2014
(c) Stiftung Digitale Chancen

Im Februar 2014 startete der Smart Hero Award zum ersten Mal. Die Stiftung Digitale Chancen und Facebook riefen ehrenamtlich und bürgerschaftlich engagierte Personen auf, Beiträge einzureichen, die sich mithilfe von Social Media für die Werte Anerkennung, Respekt und Toleranz einsetzen.

Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft des ersten Oberbürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg Olaf Scholz. 97 Beiträge wurden eingereicht oder von Dritten vorgeschlagen. Das Team der Stiftung Digitale Chancen wählte mithilfe eines objektiven Kriterienkatalogs aus allen Einreichungen zwölf Nominierungen aus.

Eine hochrangig besetzte Jury (Dr. Fritz Felgentreu, MdB; Dr. Ansgar Klein, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Dr. Susanne Lang, Vorstand Centrum für Corporate Citizenship Deutschland; Özcan Mutlu, MdB; Jörg Rheinboldt, Axel Springer Plug and Play; Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, DRK; Tabea Wilke, Freiberuflerin im Themenfeld digitale Kommunikation) ermittelte aus den nominierten Beiträgen jeweils einen Gewinner pro Kategorie.

Am 1. Juli 2014 konnten die Gewinner des ersten Smart Hero Award ihre Auszeichnung entgegennehmen, die ihnen vom Staatssekretär Dr. Ralf Kleindieck (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) überreicht wurde.

Gewinner 2014 nach Kategorien

Bürgerschaftliche Beteiligung

Die Initiative Hellersdorf hilft Asylbewerbern entstand als Reaktion auf die Proteste gegen das geplante Asylbewerberheim im ehemaligen Max-Reinhardt-Gymnasium in Berlin-Hellersdorf. Das Anliegen der Initiatoren ist einerseits eine Willkommenskultur im Kiez zu etablieren und dabei Demokratie und Solidarität für die Bürgerinnen und Bürger erlebbar zu machen. Andererseits werden die Asylbewerberinnen und -bewerber dabei unterstützt, sich in ihrer neuen Umgebung zu orientieren und sich selbst zu organisieren.

Ehrenamtliches Engagement

Wheelmap.org ist die Onlinekarte für rollstuhlgerechte Orte, an der sich jede Person online beteiligen kann. Der Verein Sozialhelden, der das Projekt gestartet hat, baut mit Hilfe der Community eine Übersicht zum barrierefreien Zugang öffentlicher Orte und unterstützt dies mit verschiedenen Kampagnen zur Sensibilisierung an Schulen. Die Beteiligung an dem Projekt ist mit Hilfe der App problemlos von unterwegs möglich.

Soziales Miteinander

Mutterseelenalleinerziehend ist ein Blog von Maike von Wegen (Künstlerin und Journalistin), die sich unermüdlich für eine Verbesserung der Situation von Alleinerziehenden einsetzt. Unter dem Motto „Wir sind nicht allein, wir sind 1,7 Mio.“ unterstützt sie die Vernetzung und gleichzeitige Lobbybildung für Alleinerziehende. Über Social Media Kanäle wird zu Petitionen aufgerufen, auf sozialpolitische Themen hingewiesen und diskutiert.

Publikumspreis 2014

Marcel Dams ist der Teilzeitblogger/Teilzeitvlogger, ein Menschenrechtsaktivist, der über selbst produzierte Videos auf YouTube gesellschaftliche und sozialpolitische Themen anspricht. So greift er z. B. aktuell homophobe oder rassistische Aussagen aus Nachrichten und Talkshows auf und hinterfragt diese. Mit der Online Community diskutiert er und bedient sich dafür weiterer Social Media Kanäle wie Twitter, Facebook und Google plus.