Der Smart Hero Award in der spannenden Bewertungsphase

01
JUN
2016
Smart Hero Award 2016

Auch in diesem Jahr liegen wieder sehr viele spannende Projekte und Initiativen zur Bewertung auf unseren Tischen. Diese sind auf zwei unterschiedlichen Wegen dorthin gelangt. Zum einen konnten die Menschen, die hinter den Projekten stehen, sich bis zum 4. April selbst um den Smart Hero Award bewerben. Zum anderen konnte jede Internetnutzerin und jeder Internetnutzer Initiativen und Projekte für den Preis vorschlagen. Die Vorgeschlagenen haben wir anschließend zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen und um Informationen gebeten, die für die Bewertung erforderlich sind.

Das Smart Hero Team der Stiftung Digitale Chancen sichtet und bewertet nun die zahlreichen Beiträge von Menschen und Organisationen, die sich in unserer Gesellschaft ehrenamtlich und sozial engagieren und dabei soziale Medien als wichtiges Instrument für Ihr Engagement nutzen. Dabei verwendet das Team einen standardisierten Kriterienkatalog.

Wer Anfang Juli zu den zwölf Bewerberinnen und Bewerbern gehören möchte, die für den Smart Hero Award nominiert werden, muss in den folgenden sechs Punkten überzeugen.

1. Qualität

Hier geht es um die Aktualität und Transparenz der geteilten Inhalte und Informationen in den verschiedenen sozialen Medien. Dabei wird auf die Relevanz der Inhalte und die Werte Anerkennung, Respekt und Toleranz geachtet.

2. Sinnvoller Einsatz von sozialen Medien

Bei diesem Punkt liegt der Fokus auf dem Mehrwert sozialer Medien für das Gesamtkonzept des Projekts. Da soziale Medien vom Miteinander und Austausch der Menschen untereinander leben, wird hier insbesondere aus der Nutzerperspektive darauf geachtet, ob die Möglichkeiten der verwendeten Plattformen sinnvoll ausgeschöpft werden.

3. Zielgruppenansprache

Die angemessene Zielgruppenansprache ist für den erfolgreichen Einsatz von sozialen Medien von großer Bedeutung. Unter diesem Aspekt wird auf die Angemessenheit der Ansprache und die verwendeten Inhalte geachtet. Die Interaktivität der Nutzerinnen und Nutzer mit den Initiatoren des Projekts wird hier zum Beispiel als ein Faktor für erfolgreiche Ansprache gewertet.

4. Reichweite

Die Bewertung der Reichweite orientiert sich unter anderem an der Anzahl der Follower, Likes oder Fans. Die Interaktivität auf jedem der verwendeten sozialen Medienkanäle und deren Vernetzung fließen ebenfalls in die Bewertung ein.

5. Kreativität

Kreativität ist ein weiteres Bewertungskriterium. Hier werden Methode der Zielgruppenansprache, der Bekanntmachung und der Interaktivität und deren Grad an Kreativität bei der Umsetzung beurteilt.

6. Nachhaltigkeit

Unter Nachhaltigkeit wird die Langzeitorientierung bei der Etablierung eines Projekts bewertet. Die Bewerberinnen und Bewerber geben im Bewerbungsbogen selbst einen Ausblick auf die Laufzeit ihres Projekts und die Perspektiven für eine Verstetigung der Arbeit. berücksichtigt werden bei der Beurteilung Faktoren wie Vernetzung, Multiplikatoren und Einbindung öffentlichkeitswirksamer Elemente.

Im September wählt eine hochrangig besetzte Jury aus den nominierten Initiativen und Projekten die Preisträger des Smart Hero Awards in den verschiedenen Wettbewerbskategorien aus. Zusätzlich wird im August per Online-Abstimmung der Gewinner des Publikumspreises aus den nominierten Beiträgen ermittelt.