Junge Helden e.V.

Nominiert in der Kategorie "Bürgerschaftliche und politische Beteiligung"

Screenshot Junge Helden e.V.

Junge Helden e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die deutschlandweit seit zwölf Jahren insbesondere junge Menschen ergebnisoffen über Organspende aufklärt.

Mit Schulbesuchen, Vorträgen, Sport-Events, Partys und medialer Präsenz platziert Junge Helden das Thema mitten im Leben. Der Organisation geht es darum, einen positiven Berührungspunkt zu schaffen und zu zeigen, dass es bei der Entscheidung für oder gegen Organspende letztlich auch um das Leben und somit um Verantwortung geht. Ein Junger Held ist, wer sich mit dem Thema auseinandersetzt und eine persönliche Entscheidung trifft, getreu dem Motto: Entscheidend ist die Entscheidung.

Junge Helden e.V. wurde 2003 von Claudia Kotter, ihrer Familie und ihrem Freundeskreis gegründet. Was aus persönlichem Schicksal, Freundschaft und dem Drang etwas zu verändern entstand, besteht auch nach dem Tod von Claudia Kotter fort.

Angela Ipach, über das Thema Organspende wird viel und oft sehr emotional diskutiert. Wie reagieren junge Menschen bei dem Thema?

Insbesondere junge Menschen begegnen dem Thema sehr offen und unvoreingenommen. Sie sind sehr wissbegierig und stellen ihre Fragen meist direkt und ungehemmt. Selbst vor kritischen oder komplexen Fragen schrecken sie nicht zurück. Genau das ist uns auch wichtig: Wir wollen einen Rahmen schaffen, in dem man sich dem Thema unbefangen nähert und sich traut jede Frage zu stellen. Es macht richtig Spaß zu erleben, wie beispielsweise während eines Schulbesuches gemeinsam eine Wissensgrundlage erarbeitet wird, die es ermöglicht eine Entscheidung zu treffen. Wenn wir dann im Nachgang auch noch Rückmeldung der Jugendlichen bekommen, ob sie bei Junge Helden aktiv werden können oder sie Ideen für weitere Aufklärungsveranstaltungen haben, ist das ein super Feedback und bestätigt unser Aufklärungskonzept.

Demnächst veröffentlichen Sie einen neuen Aufklärungsfilm, der sehr prominent besetzt ist. Wo und in welchem Zusammenhang wird der Film zu sehen sein?

Ziel des Films ist es, möglichst viele Menschen in Deutschland umfassend und unterhaltsam über Organspende aufzuklären. Er wird online auf YouTube und Vimeo sowie als Bildungspaket (DVD + Informationsmaterial) für Schulen und andere Bildungseinrichtungen verfügbar sein. Neben der gründlichen Aufbereitung des Themas sowie der hochkarätigen Besetzung zeichnet sich der Film durch seine modulare Struktur aus. Die einzelnen Module des Films funktionieren eigenständig und können somit auch gezielt eingesetzt werden, beispielsweise zur Vertiefung eines bestimmten Themenbereichs. Der Aufklärungsfilm wird dadurch vielfältigen Ansprüchen gerecht und variabel einsetzbar: An Schulen und Universitäten, als Vorfilm im Kino, auf Junge Helden-Events, Festivals, Gesundheitstagen uvm.

Welche Projekte stehen in Zukunft an?

Der Aufklärungsfilm und seine deutschlandweite Verbreitung werden uns dieses Jahr auf jeden Fall noch begleiten. Außerdem sind bereits zahlreiche Schulbesuche und größere Kooperationsprojekte in Coburg, München, Mainz und Freiburg geplant.

Hier geht’s zum Trailer des Aufklärungsfilms „Entscheidend ist die Entscheidung – der Aufklärungsfilm über Organspende“

youtu.be/LmYaOS2LxcI
www.vimeo.com/129241959



Zurück zu den Nominierten