Für statistische Zwecke und zur Verbesserung unserer Marketingmaßnahmen werden Cookies beim Surfen auf dieser Website verwendet.
Über Ihr Einverständnis würden wir uns freuen.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

1. Platz Wir versilbern das Netz

Preisträger in der Kategorie "Seniorenpreis, Engagement durch Seniorinnen und Senioren "

Screenshot 1. Platz Wir versilbern das Netz

Wir versilbern das Netz ist eine Initiative des Vereins Wege aus der Einsamkeit die veranschaulicht, dass Altern Spaß macht und sich für ein positives Bild vom Alter stark macht. Sie zeigt, dass man auch im Alter gut an der digitalen Gesellschaft teilhaben kann. Durch Wettbewerbe und Aktionen werden Seniorinnen und Senioren animiert und unterstützt, sich mit dem Thema Internet zu beschäftigen und aktiv am sozialen Leben im Netz teilzunehmen.

Dagmar Hirche, wo sehen Sie die größte Herausforderung Seniorinnen und Senioren den Weg in die digitale Welt zu ebnen?

Es gibt eine große Anzahl von 65+ Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen, nicht mit der digitalen Welt vernetzt sind. Diese Menschen werden noch viele Jahre, Teil unserer Gesellschaft sein. Finden wir keine Lösung, gehen immer mehr Informationen, Hilfestellungen und Wissenswerte für diese Menschen verloren. Es findet eine immer größere Isolation statt und dies kann dazu führen, dass diese Menschen ihre eigenen vier Wände früher verlassen müssen als nötig. Es entsteht so ein wirtschaftlicher Schaden und ein Generationsverständnis geht weiter verloren, da der ältere Mensch nicht mehr im direkten Umfeld lebt. Speziell in älteren Wohneinheiten, leben ältere Menschen bereits viele Jahren in ihren eigenen vier Wänden, die sie nicht verlassen wollen. Wir müssen durch vielfältige und passende Angebote, Berichte, Artikel die Neugierde und die Bereitschaft wecken, mit uns die für sie neue digitale Welt in kleinen Schritten zu erobern. Wir müssen speziell die Gruppe ab 65 Jahren erreichen und begeistern.
Zudem müssen wir die Wirtschaft überzeugen, Produkte nicht Seniorenprodukte zu nennen, warum: hier ein O-Ton einer 75 jährigen Teilnehmerin: „das ist ja was für alte Leute“, sondern Begriffe zu verwenden die auch Lust aufs Kaufen machen.

Mit welcher Strategie erreichen Sie ältere Menschen und begeistern sie für das Internet?

Wir haben verschiedene Strategien:

  1. Durch unseren Facebookauftritt, auf dem wir ausschließlich positive Dinge rund um das Alter posten. Wir wissen durch Kommentare, dass Kinder, Enkel oder Freude den älteren Freunden oder Angehörigen diese Seite zeigen und so Lust aufs Alter und Mitmachen machen. 60% unserer 4.500 Fans sind zwischen 45 und 65 Jahre und 18% über 65 Jahre alt und die Frauen sind mit 83% vertreten. Unser ältester Fan ist 93 Jahre alt. Gern wird das Alter verraten wenn wir etwas über alte Facebooknutzer posten.
  2. Durch Twitter und Google+ versuchen wir mehr Menschen für das Alter zu begeistern und um Unterstützung zu bitten.
  3. Durch Vernetzung mit vielen anderen Organisationen und Initiativen die Ähnliches anbieten umso mehr Gehör zu erhalten.
  4. Indem wir versuchen, dass Zeitungen über entsprechende Angebote berichten, da wir nur so die Zielgruppe erreichen. Sobald ein kleiner Artikel zu unserem Angebot „Wir versilbern das Netz, das 1x1 der Smartphones und Tablets“ für Menschen 65+ erscheint, melden sich viele Interessierte zwischen 70 und 95 Jahre an. In 2015 haben wir bis jetzt mit ca. 200 meist Teilnehmerinnen erste Schritte mit Tablets und Smartphones in die digitale Welt gewagt. Fast alle Teilnehmerinnen warten nun auf unsere Angebote das 1x2 der Tablets und Smartphones. In den Gesprächsrunden mit max.6 Personen versuchen wir auf die Interessen der Teilnehmerinnen einzugehen umso mehr Begeisterung für die Nutzung zu wecken. Dabei sind Internetseiten von Museen, Landschaften, Bahn, öffentlicher Nahverkehr aber auch Apps rund um die Gesundheit und Bundesliga hilfreich. Die Nutzung von Whatsapp wird häufig auch geübt, da Enkel immer wieder fragen ob die Großeltern dies nicht nutzen können. Wenn dann innerhalb weniger Sekunden eine Antwort kommt ist die Begeisterung beim Alter groß und schon ist die Lust geweckt mehr zu machen.
  5. Durch Wettbewerbe die ältere Menschen ermutigen das Netz mit zu erobern und Mut zu machen, dass sich andere ältere Menschen auf trauen erste Schritte zu wagen.
  6. Durch unser Musik Video Spark of Life, das zeigt das Alter ist bunt, vielfältig und hat Mut auch Ungewöhnliches mitzumachen.
  7. Durch besondere Aktionen wie Senioren-Flashmob sowie ein Speeddating am Weltseniorentag. Das wird in die Netze transportiert und das Alter wird nicht nur grau gezeigt. Positive Beispiele ermuntern zum Mitmachen.

Was stehen für die nächste Zeit für Projekte an, an denen Sie arbeiten?

  1. Ab Mitte Juli finden weitere Gesprächsrunden statt, nicht nur das 1x1 sondern auch das 1x2.
  2. Weitere Vereine finden, die ähnliche Angebote für das Alter machen. In Hamburg arbeiten wir bereits mit 2 weiteren Vereinen eng zusammen und stellen unsere Tablets für die Angebote zur Verfügung.
  3. Ab 8.6.2015 startet der Wettbewerb „Goldener Internetpreis“ von der BAGSO, Deutschland sicher im Netz, Google und uns.
  4. Über viele Angebote in den sozialen Netzwerken zu berichten und die schreibende Presse zu begeistern über diese Angebote zu berichten.




Zurück zur Übersicht